Mittwoch, 14. Oktober 2015

Erleuchtung und Bananenbrot

Vielleicht liegt es am Wetter oder am Mond? Keine Ahnung was los ist, aber die Gedanken drehen sich in letzter Zeit um Dinge, wie den Sinn des Lebens, was wichtig ist und wer und was nicht. Was ich brauche und was nicht und wie ich in der schnellen Zeit einen Ausgleich und Ruhe finde. 

Deshalb bin ich auf der Suche nach Entspannung, gesundem Essen und natürlich der Erleuchtung.

Einer meiner Lieblingsblogs zu den oben genannten Themen mit vielen tollen Tipps, Übungen und Rezepten ist Fuck Lucky Go Happy

Von dort habe ich auch das tolle Rezept für ein veganes Bananenbrot. Es ist einfach nachzumachen und schmeckt köstlich. 



Ich habe das Rezept genau so umgesetzt und nichts verändert, nur noch etwas Wasser dazu gegeben. Nach 45 Minuten bei 150 Grad war das Brot perfekt.



Das Rezept findet ihr hier.



Zum süßen Bananenbrot (auch ohne extra Zucker) gab es eine eher herbe Marmelade von Frau Frucht und Herrn Gemüse bestehend aus roter Beete und Kürbis, passend zur Jahreszeit. 



Die tolle Marmelade habe ich in Hamburg entdeckt und mich sofort verliebt. Mehr Infos über die leckeren Aufstriche aus selbst geernteten und verarbeiteten Früchten von Frau Frucht und Herrn Gemüse gibt es hier oder bei der Marktzeit in Hamburg.

Liebe Grüße
Razi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen