Montag, 14. August 2017

Sommerurlaub in Holland

Im Juli war ich eine Woche in Holland unterwegs. 

Spazieren am Meer, Fahrrad fahren und natürlich durch die holländischen Leckereien schlemmen. Das ist Urlaub!


Da ich mit dem Auto unterwegs war, musste es kein teures Hotel in einer der Großstädte sein sondern ein kleines Hotel in Noordwijk an Zee direkt in Strandnähe. Die Zimmer dort sind sehr klein, aber das ist in Holland nicht ungewöhnlich und gefehlt hat nicht wirklich etwas.


Besonders spannend ist Amsterdam. Ich war bereits das dritte Mal dort und es gibt jedes Mal neue Ecken und immer wieder muss ich eine Grachtenrundfahrt machen, was nicht langweilig wird. Das Wetter war super und die Menschen dort offen und fast immer gut gelaunt.

Leckeren Kuchen und eine super Sojalatte hatte ich im Vegabond in Amsterdam. Hier gibt es Kuchen, Snacks und Frühstück. Man kann sich gemütlich in eine Ecke setzen aber auch vegane Produkte wie in einem kleinen Supermarkt einkaufen. In Holland wird fast alles mit Kokosmilch angeboten, es gibt Kokosnüsse und Kokoswasser an jeder Ecke. Ich liebe es! Das Vegabond findet man hier:

Vegabond
Leliegracht 16, Amsterdam

Schöne Dinge einkaufen oder einfach nur die kleinen Geschäfte bewundern kann man in den 9 Straatjes, meine Lieblingsecke in Amsterdam. 


Das bisher allerbeste vegane Eis habe ich im Laden der Juice Brothers gekauft von Van Leeuwen. Es gibt mehrere spannende vegane Sorten. Ich hatte Minze mit Schokoblättchen und Walnuss-Banane. Es war himmlisch und ich hoffe, Van Leeuwen eröffnet auch in Deutschland einen Eisladen! Etwas versteckt in der Haarlemmerplein, aber auf jeden Fall die Suche wert!


In Noordwijk an Zee war es nicht ganz einfach veganes Essen zu finden. Obwohl ich mich auch locker eine Woche von Pommes hätte ernähren können. Die sind dort nämlich viel viel besser als an unseren Pommesbuden. Aber ich wurde doch fündig. Es gab ein kleines anglo-indisches Restaurant. Dort habe ich 2 x gegessen und es war richtig gut. Außerdem wurde ich sofort verstanden und konnte sicher sein nur veganes Essen serviert zu bekommen. Die Adresse ist:

Sunand
Bomstraat 46, Noordwijk an Zee


Auch gut und sehr bemüht war man in der Strandbar De Zeemeeuw. Die Aussicht ist toll, die Einrichtung super schön und gemütlich und die Portionen richtig groß. Hier hatte ich einen Salat, der für mich etwas abgeändert wurde und ein Gemüsecurry. Am Wochenende oder in der Ferienzeit sollte man reservieren um einen Platz zu bekommen.


Mit dem Fahrrad bin ich in die nächst größere Stadt von meinem Hotel aus gefahren, nach Leiden. Es ist ein kleines Amsterdam mit Windmühlen, einer kleinen Burg und Grachten ohne überlaufene Straßen und Jungesellenabschiede. Ich war sofort verliebt. 


Hier habe ich einen leckeren Bagel bei Bagels & Beans gegessen. Eine Kette, die es auch in Amsterdam und Den Haag und sicher auch in weiteren Städten gibt. Der Belag war vom vegetarischen Metzger, den ich auch bei meinem Ausflug nach Den Haag aufgesucht habe. Leider konnte ich nichts mitnehmen, da alles gekühlt werden musste und es dafür viel zu warm war und ich keine Kühlmöglichkeit hatte. 


Wer in einen der Supermärkte in Holland kommt oder wie ich extra Zeit dafür einplant um neue Produkte einzukaufen sollte auf jeden Fall zu Albert Heijn. Dort gibt es die besten veganen Karamellkekse. Sie heißen Punselie's Stroopkoekjes. Diese wurden mir von einem Freund empfohlen und ich habe die komplette Packung im Urlaub aufgegessen. Auch toll ist die Schokolade von Tony's. Die Schokolade ohne Kinderarbeit mit der besonderen Aufteilung in der Sorte dunkle Schokolade mit Mandeln und Salz. Und natürlich die Auswahl an Kokoswasser!


Ich freu mich schon auf den nächsten Urlaub und Holland ist auf jeden Fall auch wieder auf meiner Wunschliste.

Liebe Grüße
Razi


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen