Sonntag, 28. Dezember 2014

Lauchpuffer

In den letzten Wochen hatte ich nicht wirklich viel Lust was zu kochen und wenn dann nichts Aufwändiges oder Besonderes. Zum Glück hat sich das inzwischen wieder geändert und ich habe meine Kochbücher aus dem Regal gekramt. Besonders begeistert bin ich jedesmal von dem Buch "Genussvoll vegetarisch" von Yotam Ottolenghi. Er ist einfach ein Gott. Er trifft genau meinen Geschmack und schafft es in seinem Buch alles so zu beschreiben, dass es nach dem Kochen auch bei mir ein leckeres Gericht ist. Schon der Einband des Buches verspricht ein genussvolles und edles Essen.

Zutaten für 2 Personen, nur leicht geändert:


1 große Stange Lauch
3 Schalotten
1/2 Chilischote
Petersilie
Öl
Prise gem. Kreuzkümmel
Prise Kurkuma
Prise Zimt
Prise Zucker
Prise Salz
60 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Ei
70 ml Sojamilch
25 g geschmolzene Butter

Den Lauch in Ringe schneiden und waschen. Die Schalotten klein schneiden, beides in Öl anbraten. In eine Schüssel umfüllen, die Chilischote, Petersilie, Gewürze, Zucker und Salz dazugeben und mischen. Abkühlen lassen.

Das Eiweiß steif schlagen und unter die Lauchmischung ziehen. Mehl mit Backpulver, dem Eigelb, der Sojamilch und der Butter mischen. Die Lauch-Eiweiß-Mischung vorsichtig unterziehen.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Aus etwa 2 großen Löffeln Masse jeweils einen Puffer herstellen. Diese von beiden Seiten jeweils 2 Minuten anbraten. 


Dazu gab es einen Quarkdip mit Kräutern. 

Sie sind etwas aufwändiger, schmecken aber super lecker und sind den Aufwand wert!


Liebe Grüße
Razi


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen