Sonntag, 23. November 2014

Weihnachtsplätzchen

Irgendwie sind dieses Jahr alle in meiner Umgebung sehr früh dran mit Plätzchen backen oder mir kommt es einfach zu früh vor. Davon habe ich mich anstecken lassen und am Wochenende auch welche gebacken.

Hier die ersten Traumstücke. Passen nicht nur zu Weihnachten und habe ich schon auf so vielen Blogs gesehen. Deshalb waren sie bereits auf meiner Backliste und jetzt fällig. Der Figur zu liebe habe ich die Rezepte auf eine kleinere Menge reduziert. 

Hier das Rezept für ein Bleck Traumstücke:

200 g Mehl
2 Eigelb
100 g Butter
1 Päckchen Vanillezucker
4 Tropfen Butter-Vanille-Aroma
60 g Zucker
Puderzucker

Alle Zutaten außer den Puderzucker verkneten, in Folie packen und für etwa eine Stunde in den Kühlschrank legen. Danach eine dicke Rolle erstellen und etwa 1,5 cm große Stücke abschneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Im Ofen bei 180 Grad für 13-15 Minuten backen. 


Am Ende mit Puderzucker bestreuen.


Außerdem gab es noch normale Ausstecher. Ja so heißen die Kekse bei mir. Nachdem ich dieses Jahr noch nicht so in Weihnachtsstimmung bin, gab es nicht nur Sterne und Herzen sondern auch Monsterkekse. Sind viel cooler und sehen witzig aus.

Zutaten für zwei Bleche:

250 g Mehl
60 g Zucker
Prise Salz
1 Ei
125 g kalte Butter

Alles zu einem Teig kneten. Für etwa eine Stunde in den Kühlschrank. Danach mit etwas Mehl ausrollen, gewünschte Formen ausstecken und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Für ca. 10 Minuten bei 180 Grad backen. 


Wer mag kann die Plätzchen mit Zuckerperlen und Schokostreuseln dekorieren, sie danach mit Gelee bestreichen und aufeinander setzen oder sie mit einem Zuckerguss aus Puderzucker und Zitronensaft bestreichen. 

Leckeren Sonntag
Razi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen