Sonntag, 19. Mai 2013

Mirabellen-Vanille-Tarte

Guten Morgen Pfingstsonntag!

Bei uns scheint sogar noch die Sonne. Leider ist heute aber wieder Regen angesagt und ich befürchte, er lässt nicht mehr lange auf sich warten.

Ist es nicht super schon wieder ein verlängertes Wochenende? Bei so viel schöner freier Zeit habe ich beschlossen etwas zu backen. Außerdem ist Pfingsten, da gibts was zu feiern. Für alle, die wissen wollen, was man da eigentlich feiert, kann es gerne hier nachlesen. Denn gefühlte 90 % haben keine Ahnung, was gefeiert wird, die Hauptsache ist ja, es ist frei! 
Aber wenn keiner weiß warum und keiner mehr daran glaubt, dann muss man den Tag auch nicht feiern. Oder?

Jetzt gehts zum Kuchen bzw. zu meiner Mirabellen-Vanille-Tarte. Da ich gestern die ersten Mirabellen gesichtet habe, wurde mein eigentlicher Backplan umgestellt.

Zutaten:

250 g Mehl
125 g Margarine 
70 g Rohrohrzucker
1 Ei
Prise Salz
1 Päckchen Vanillepudding
1/2 Milch
40 g Zucker
200 g Mirabellen
etwas Zucker zum bestreuen 

Einen Mürbeteig aus den ersten fünf Zutaten erstellen. Hab alles mit den Händen verknetet. Danach in den Kühlschrank, damit er etwas fester wird und sich besser verarbeiten lässt.

Vanillepudding nach Packungsanleitung kochen und abkühlen lassen.

Die Mirabellen vom Kern befreien und in Hälften teilen.

Den gekühlten Teig leicht ausrollen und in die gefettete Tarteform drücken. 


raziswelt © 2013

Mit Puddingcreme auffüllen und mit Mirabellen belegen. Das Obst mit etwas Zucker bestreuen. Muss nicht sein, wenn die Früchte süß sind, aber meine waren noch etwas unreif.


raziswelt © 2013

Bei 180 Grad in den vorgeheizten Ofen für 50 Minuten. 


raziswelt © 2013

Schöne Pfingsten
Razi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen